Kommissar Jürgen Jürgens versucht, einen Mordfall in Duisburg aufzuklären.

Doch der vermeintliche Mordfall war der Dreh eines Tatorts, Jürgen Jürgens ist Alkoholiker und als solcher nur in seinen Träumen ein Kommissar. Er beschäftigt sich mit dem imaginären Fall, den er für echt hält, wie er es aus dem Fernsehen kennt. So stolpert er wieder und wieder durch die Straßen der Hafenstadt am Rhein. Er klingelt an Türen und stellt Fragen nach Tätern und Opfern. Bei seinen ziellosen aber unerbittlichen Recherchen für einen Mord, der nie stattfand, entlockt er den überall Verdächtigen viele kleine Geständnisse. Der wahre Fall ist das menschliche Leben hier, zwischen Industrie und Werten.

 

Buch
Svenja Klüh & Elias Candolini

Regie
Svenja Klüh

Kamera
Anna Winkler